Betrüger

POL-SU:
Betrüger erbeutet dreistelligen Bargeldbetrag

Ein 81-jähriger Mann aus Troisdorf wurde am Mittwoch, 08.06.2022, Opfer eine Betrugsmasche. Gegen 13:00 Uhr beabsichtigte der Senior in einem Lebensmittelgeschäft an der Hauptstraße in Troisdorf-Spich einkaufen zu gehen. Auf dem Weg dorthin hielt plötzlich ein PKW neben ihm an. Der Fahrzeugführer gaukelte dem 81-Jährigen aus dem Auto heraus vor, dass seine Mutter letzte Nacht verstorben sei. Der Name seiner verstorbenen Mutter laute „Karla“ und sie habe den 81-Jährigen angeblich gekannt.

Da der Senior eine Frau namens „Karla“ tatsächlich kennt, fragte er den Unbekannten, ob er der Sohn namens „Massimo“ sei. Dies bejahte der Betrüger und fügte hinzu, dass er mit dem 81-Jährigen reden müsse. Anschließend fuhr er auf den Parkplatz des Lebensmittelgeschäfts, wo die Unterhaltung fortgeführt wurde.

Der unbekannte Mann erklärte, dass er dringend Geld benötige. Er habe mehrere Uhren seiner verstorbenen Mutter dabei, die er dem Geschädigten als Gegenleistung schenken wolle. In dem Glauben, dem Mann zu helfen, übergab der gutgläubige Troisdorfer 400 Euro Bargeld und erhielt im Gegenzug sechs Uhren. Daraufhin entfernte sich der Betrüger zügig vom Parkplatz.

Kurze Zeit später wurde der 81-Jährige stutzig und rief seine Bekannte „Karla“ an, die ihn dann über den Betrug aufklärte. Die Uhren wurden sichergestellt.

Der Tatverdächtige war mit einem blauen Kleinwagen mit einem vermutlich italienischen Kennzeichen unterwegs. Er ist circa 35 Jahre alt und hat kurz rasiertes, dunkles Haar. Zudem trug er einen Bart und hat eine „normale“ Statur.

Wer kann Hinweise zu dem Fahrzeug und / oder dem Täter geben?

Hinweise nimmt die Polizei unter 02241 541-3221 entgegen. (Re.)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 09. Juni 2022, 13:31 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.